haus

“Der höchste Lohn
für unsere
Bemühungen ist nicht das, was wir dafür bekommen, sondern das was wir dadurch werden”
.

Home
Unser Team
Unsere Leistungen
Erneuerbare Energie
Heizung
Sanitär
Unsere Partner
Kontakt
Impressum

John Ruskin 1819 - 1900

Hans-Peter Blank

Heizung-Sanitär-Haustechnik

Abdichtverfahren für Gasleitungen

Durch das Abdichtverfahren für Gewindeverbindungen mit Prodoral®, einem patentierten Abdichtverfahren aus den USA, können undichte Gasleitungen ohne größeren Aufwand repariert werden.
Und vor allem: Ohne die Leitung freizulegen! Keine Stemmarbeiten!
  
wie es funktioniert ....

1. Vorbereiten und Reinigen der Leitung
An allen Gasentnahmestellen Entlüftungshähne einschrauben und an der tiefsten Stelle der Hauptleitung Anschlußhahn einbauen. Den Staub über alle Entlüftungshähne von oben nach unten ausblasen.

2. Füllen der Leitung
Leitung mit der Pumpe mit Prodoral® füllen. Die Pumpe wird mit Stickstoff oder Druckluft aus einem Kompressor betrieben.

3. Entlüften der Leitung
Nach Befüllen der Leitung an sämtlichen Gasentnahmestellen entlüften. Die gefüllte Leitung 2 Stunden unter Druck stehen lassen.
  
4. Entleeren der Leitung
Das überschüssige Dichtmittel mit Stickstoff oder Druckluft von oben nach unten ausblasen. Anschließend von allen Gasentnahmestellen "Molche" (Schaumstoffkörper) durch die Leitung drücken, um das restliche Dichtmittel zu entfernen. Die Molche werden ebenfalls mit Stickstoff oder Druckluft durch die Leitung gedrückt.

5. Trocknen der Leitung
Mit dem PRODORAL® R6-1 Gebläse Raumluft von unten nach oben durch die Leitung blasen. Die Trocknungszeit ist abhängig von der Größe der Leitung.

6. Dichtigkeitsprüfung
Die Dichtigkeitsprüfung mit 110 mbar und einer Prüfdauer von 10 min nach vorausgegangenem Temperaturausgleich gemäß DVGW-TRGI '86, Pkt. 7.1.3 durchführen. Anschließend Leitung in Betrieb nehmen.
  

Weitere Produktinformationen
 
Sicherheit :
PRODORAL® R6-1 ist beständig gegen Vibrationen, Alterung und gegen die in den Leitungen auftretenden Medien.
 
Kostengünstig :
Keine aufwendigen Wandaufbrüche erforderlich.
 
Schnelle Durchführung :
Die Abdichtung ist innerhalb weniger Stunden durchführbar. Das Verfahren erfüllt DIN 30659 durch einmalige Anwendung.
 
Umweltfreundlich :
PRODORAL® R6-1 ist eine wässrige Kunststoffdispersiol, lösungsmittelfrei, physiologisch unbedenklich, entwickelt keine giftigen Dämpfe, nicht feuergefährlich und somit keine feuergeschützte Lagerung erforderlich
 
Anwendung :
PRODORAL® R 6-1 dient als Mittel zum nachträglichen Abdichten von Gewindeverbindungen in Gas-Innenleitungen mit einem Betriebsdruck bis 100 mbar.
 
DIN-DVGW-Reg.-Nr. 86.01 e 387

PRODUKTVIDEO

Weitere Infos und Angebot hier: info@blank-haustechnik.de

 

Sanitär Gaslt.-Abdichtung Fotog.-Haustechnik Fotog.-Sanitär Fotog. Neubau Badsanierung