haus

“Der höchste Lohn
für unsere
Bemühungen ist nicht das, was wir dafür bekommen, sondern das was wir dadurch werden”
.

Home
Unser Team
Unsere Leistungen
Erneuerbare Energie
Heizung
Sanitär
Unsere Partner
Kontakt
Impressum

John Ruskin 1819 - 1900

Hans-Peter Blank

Heizung-Sanitär-Haustechnik

Gas- und Ölbrennwert

Die EU-Normen für Abgase werden immer wieder verschärft, was CO2-Gehalt und auch Temperatur der Abgase angeht. Die Effizienz-Werte, sowie die Schadstoffarmut einer Brennwert-Heizanlage tragen diesen Normen absolut Rechnung.

Unser Klimasystem ist mittlerweile so empfindlich geworden, dass Irritationen durch den Ausstoß zu heißer Abgase Folgen zeigen. Da das Brennwertgerät, eben diese Hitze noch einmal nutzt und in Energie umsetzt, bleibt die Hitze im System und wird nicht an die Umwelt abgeleitet.

Tatsächlich beträgt die Abgas-Temperatur bei dieser Heiztechnik unter 40 Grad. So kann man sagen, dass die Umstellung auf die Brennwert-Technologie ein aktiver Beitrag zum Klimaschutz ist, weil diese Technik verhindert, dass unsere Atmosphäre weiter aufgeheizt wird. Auch der CO2-Ausstoß ist deutlich geringer als bei den gängigen Heizsystemen
.
 

ohne_brennwerttechnik
mit_brennwerttechnik

Alle Vorteile der Brennwerttechnik:

  • Brennstoff- und Kostenersparnis bis zu 15 %
  • Der Normnutzungsgrad liegt bei einer Rücklauftemperatur von 30 Grad Celsius 15 % höher als bei herkömmlichen Anlagen und beträgt 108 Prozent *).
  • Geringere Kohlendioxidemmission - ein Beitrag zur Verhinderung der globalen Erderwärmung.
  • Die Stickoxid-Emissionen wurden unter 20 Milligramm pro Kilowattstunde gesenkt.
  • Umweltzeichen "Blauer Engel".
     


 *) Nutzungsgrade von über 100 Prozent sind eigentlich physikalisch nicht möglich. Die Erklärung dafür: In Deutschland gilt als Bezugsgröße für die Energieausbeute der `Heizwert´, der im Vergleich zum `Brennwert´ die Kondensationswärme nicht enthält.

Brennwertheizung Niedertemperatur Heizeinsätze Wandheizung Fußbodenheizung Heizkörper Service